LOGIN
Anmelden
Avatar
Bitte anmelden

Um Zugang zum internen Bereich zu erhalten, bitte anmelden.

Remember me

Gymnasium Verl

Zuletzt aktualisiert:

Kursfahrten 2018

 

Kursfahrt nach Cote d'Azur, Frankreich

 

Angefangen mit einer etwa 18 stündigen Busfahrt begaben sich der Französisch-, der Bio-, und einer der Matheleistungskurse auf die Reise nach Südfrankreich, um dort eine Woche an der französischen Küste zu verbringen. Die pädagogische Begleitung wurde von Frau Hochartz, Frau Wachtel, Herrn Biele und Herrn Büteröwe übernommen. In Frankreich standen mehrere Besichtigungen auf der Agenda, darunter ein Besuch in Nizza (Bild 2) und Monaco (Bild 1). Untergebracht waren die drei Kurse in Fréjus auf einem Campingplatz. Dort bezogen jeweils 4 Schüler einen Bungalow mit eigener Küchenzeile, Küche in Kombination mit einem Esszimmer, zwei Schlafzimmern, einem Bad und einer Toilette. Das enge Zusammenwohnen der Schüler sorgte für eine gute gemeinschaftliche Stimmung.

 

 

  Bild 1: ein Überblick Monaco

  

  Bild 2: die englische Promenade                                                Bild 3: Altstadt Nizza                                                                    

 

Kursfahrt nach Malta

 

Der Leistungskurs Englisch von Frau Lackner und der Leistungskurs Erdkunde von Frau Bölt flogen in der Begleitung von Herrn Kötter und Herrn Wegener auf die schöne Insel Malta, genauer gesagt fuhren wir in die St. Pauls Bay.

Die Reise begann am Samstag um 10.00 Uhr am Gymnasium Verl. Nach einem anstrengenden, aber auch durchaus interessanten Flug, erreichten wir das Hotel am selben Abend um 22.30 Uhr.

Der Zeitplan der nächsten Tage war recht eng, doch mit vielen eindrucksvollen Erlebnissen bestückt.

Am ersten Tag konnten wir bei knapp 30 Grad Celsius durch die Hauptstadt Valletta schlendern und uns dort mit Hilfe einiger Kurzreferate über die Stadt informieren. Am zweiten Tag stand eine Tagestour mit dem Bus über die Insel an, hierbei konnten wir viel von der wundervollen Landschaft Maltas sehen und als Highlight den Game of Thrones Drehort, die Mittelalterliche Stadt Mdina, bestaunen. Für Dienstagvormittag war eine Besichtigung bei Coca-Cola geplant. Diese entpuppte sich jedoch als Flop, konnte aber vom Nachmittagsprogramm, einer Wanderung durch einen Nationalpark im Nordosten Maltas, wieder gut gemacht werden. Wir waren alle von der Aussicht über die Klippen aufs Meer begeistert. Am darauf folgenden Tag fuhren wir mit einer Fähre auf die Nebeninsel Gozo, um diese mithilfe von Mountainbikes zu erkunden. Die Klettertour einiger Schüler überlebten zum Glück alle. Für den letzten Tag stand kein Programm an und jeder konnte sich diesen nach seinen Vorlieben gestalten. Am Freitagmorgen stand die Rückreise nach Verl an, wo wir auch gegen 17.00 Uhr ankamen.

Die Kursfahrt nach Malta war sehr interessant, weshalb sie unbedingt weiter zu empfehlen ist.

 

 

 

 

 

 

Kursfahrt nach Wien, Österreich

 

Der Leistungskurs Mathematik von Frau Oberndörfer und der Leistungskurs Geschichte von Herrn Wagener fuhren in der Begleitung von Frau Ostermann in die schöne Hauptstadt Österreichs: Wien.

Am Sonntagabend (13.05.2018) starteten wir vom Gymnasium Verl, sodass wir nach einer langen Busfahrt montags gegen Morgen im Hotel ankamen.

Nach einem stärkenden Frühstück besuchten wir das berühmte Schloss-Schönbrunn, in dem wir eine Audioguide-Führung genossen. Daraufhin trafen wir im Tiergarten auf viele verschiedene exotische Arten, von Giraffen über Nashörner bis hinzu Pinguinen.

Am nächsten Morgen unternahmen die Kurse eine Stadtrundfahrt zum Hundertwasser Haus und lernten viel über die wunderschöne Stadt Wien. Nachmittags war die Gruppe zum Teil im Escape Room oder in der Trampolinhalle. Kurz darauf wurde uns ein Theaterstück vorgeführt. Mittwoch reisten wir in der Zeit zurück. Das sogenannte Timetravel, eine technisch-unterstützte Reise durch die Geschichte Wiens, hat alle beeindruckt. Anschließend besuchten wir das Sisi Museum und das naturhistorische Museum.

Am Tag der Rückreise wurden wir durch eines der UNO-Hauptgebäude geführt, darauf hatten wir die Möglichkeit, uns ein letztes Mal Wien einzuprägen, bis die Abfahrt bevorstand.

 

 

 

// ALT! WIRD IN KÜRZE GELÖSCHT

 

Kursfahrten 2017

 

 

Kursfahrt nach Frankreich

                            

Die Leistungskurse Französisch, Chemie und Geschichte fuhren zusammen mit Frau Schmeer, Frau Ostermann, Frau Schneider und Herrn Packhäuser auf Kursfahrt nach Frankreich. Am Sonntag startete unsere Busfahrt nach Saintes-Maries-de-la-Mer. Besonders der Geschichts-LK lockerte mit seinem  ausgezeichneten Humor die Stimmung während der 17-stündigen Fahrt enorm auf.

Nach der Ankunft im Hotel erkundeten wir die Umgebung und den Strand in Kleingruppen. Außerdem gab es die Möglichkeit, auf Camarguepferden durch das Naturschutzgebiet zu reiten.

 

 

 

Am zweiten Tag besuchten wir die Stadt Avignon, in der wir viele Konsummöglichkeiten hatten. Den Nachmittag verbrachten wir in dem kleinen Dörfchen Beaux-de-Provence, das eine ausgezeichnete Aussicht auf die idyllische Natur der Provence bietet. Am Abend ließen wir den Tag am Strand ausklingen. Kevin spielte Gitarre und wir sangen gemeinsam mit Herrn Packhäuser und Frau Ostermann.

Am darauffolgenden Morgen machten wir uns auf den Weg ins Naturschutzgebiet, wo wir eine Schildkröte und die Hinterlassenschaften eines Wildschweins bestaunen konnten. Anschließend wurde die Stadt Arles erkundet. Danach gab es die Möglichkeit, sich im Meer abzukühlen oder es sich am Strand gut gehen zu lassen.

Am letzten Tag machten wir zunächst eine Bootstour in Cassis und fuhren anschließend nach Marseille, was für viele Schüler das Highlight der gesamten Kursfahrt werden sollte. Den letzten Abend verbrachten wir auf unseren Zimmerbalkonen, wo wir Musik hörten und Karten spielten. Um 2.00 Uhr am Samstag kamen wir in Verl an.

Zusammenfassend haben uns die Kursfahrt und die Provence auf Grund des schönen Wetters, der harmonischen Stimmung in der Gruppe und der atemberaubenden Natur sehr gut gefallen.

                  

 

 

 

 

 

Kursfahrt nach Mallorca

 

Der Erdkunde Leistungskurs von Frau Rolf flog vom 02. - 07.04.2017 nach Mallorca, in Begleitung von Herrn Pötting.

Die Kursfahrt begann am Sonntag um 16.00 Uhr am Paderborner Flughafen. Und das erste Highlight ließ nicht lange auf sich warten: Wir trafen völlig unerwartet den international bekannten Schlagerstar Schäfer Heinrich, neben einem Erinnerungsfoto nahm der Kurs auch die Einladung zu seiner Show am Abend dankend an. Ein unglaublicher Spaß!

Nach einer entspannten Fluganreise und der ersten Nacht im „Luxushotel“ standen an Tag eins Interviews mit Dienstleistungsunternehmen in der Tourismusbranche, wie Hotels, Autovermietungen und vieles mehr an. Des Weiteren wurde uns Zeit gegeben den Ort El Arenal bei strahlendem Sonnenschein zu erkunden. Nachmittags wurden, bei einem Picknick am Strand mit spanischen Spezialitäten, die Ergebnisse der Interviews präsentiert.

Für den zweiten Tag stand ein Ausflug nach Palma, der Hauptstadt der Balearen und größten Stadt der Insel, auf der Tagesordnung. Neben der Besichtigung historisch bedeutsamer Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Kathedrale der heiligen Maria, wurde außerdem eine Stadtführung gemacht. Im Vorfeld waren zu einigen der Sehenswürdigkeiten Referate vorbereitet worden, die wir jetzt präsentieren konnten.

Mittwochs machte sich der Kurs auf den Weg nach Valldemossa, einer kleinen mallorquinisch geprägten Stadt, die 436 Meter über den Meeresspiegel im traumhaften Tramuntana Gebirge liegt. Die Gruppe lernte bei einer Ortsführung von der Reiseführerin viel über den historische Bergort und die mallorquinische Kultur. Nach dieser sehr lehrreichen Erfahrung wurde auf dem Rückweg bei einer traditionellen Glasbläserei für das weltberühmte mallorquinische Glas Halt gemacht.
Am frühen Abend hielten einige Schüler/innen am Hoteleigenen Pool Referate über die unterschiedlichsten Themen im Zusammenhang mit Mallorca.

Der vorletzte Tag wurde noch einmal in Palma verbracht. Neben der Besichtigung des alten Ortskerns wurde eine Rundfahrt durch den berühmten Hafen von Palma unternommen.

Am Abreisetag begaben wir uns gegen 12.00 Uhr zum Flughafen und traten die Heimreise an.

 

 

 

 

 

 

 

Kursfahrt nach Sirmione, Gardasee 2017

 

Am Sonntag, 02.04.2017, traf sich unser Bio-LK mit unserem Tutor Herrn Pommerening und unserer Reisebegleitung Frau Berhörster. Um 21.00 Uhr machten wir uns am Schulzentrum mit dem Bus auf den Weg nach Italien. Unser Ziel war Sirmione, eine Stadt im Süden des Gardasees. Nach einer langen Busfahrt erreichten wir gegen Mittag Sirmione. Nachdem wir unsere Zimmer belegt hatten, fuhren wir mit einer Fähre vom Hafen Sirmiones nach Desenzano, welche zugleich die größte Stadt des Gardasees ist. Dort konnten wir in Kleingruppen den Tag unterschiedlich gestalten. Einige testeten italienische Eissorten, während andere mit einem Schnellboot den Gardasee auf eigene Faust erkundeten.

Nach der ersten Übernachtung in Italien führte uns der erste Ausflug in die Stadt der Gondeln und Tauben - nach Venedig. Da diese mit dem Bus nicht zu erreichen ist, fuhren wir mit einem kleinen Boot bis zur Anlegestelle, welche nicht weit vom Markusplatz liegt. Hier trafen wir unsere Stadtführerin, die uns die Geschichte von Venedig und einige Sehenswürdigkeiten, wie unter anderem den Markusdom und die Rialtobrücke zeigte. Am Nachmittag konnten wir unsere Zeit in Venedig selbst nutzen.

Den nächsten Tag gestalteten wir sportlicher, wozu wir in den Norden des Gardasees fuhren. Hier erwartete uns eine geführte Mountainbike Tour, welche mit viel Anstrengung und Spaß verbunden war. Am Nachmittag fuhren wir zurück nach Sirmione, um uns die Altstadt anzugucken. Die Abende standen uns jeweils zur freien Verfügung.

Unseren letzten Tag verbrachten wir in Torbole, dem Ort, von dem aus wir am Tag zuvor unsere Mountainbike Tour gestartet hatten. Hier wanderten wir den Panoramaweg bis nach Tempesta, welches wir nach ungefähr zwei Stunden erreichten. Danach fuhren wir in die Nachbarstadt Malcesine, um dort den letzten Tag unserer Kursfahrt ausklingen zu lassen.

 Am frühen Morgen des Abreisetages machten wir uns auf den Heimweg.

Insgesamt hat uns unsere Kursfahrt sehr gut gefallen, vor allem aufgrund des abwechslungsreichen Programms und der guten Atmosphäre zwischen Schülern und Lehrern. Außerdem spielte das Wetter perfekt mit, weshalb wir dieses Reiseziel für eine Studienfahrt unbedingt weiter empfehlen.

 

    

 

 

 

Kursfahrt nach München

 

Am 02.04.2017 fuhr der Physik LK mit Herrn Göbel und Frau Gundlach nach München. Wir traten die Reise im Zug an und nach einer 7-stündigen Fahrt erreichten wir in München.

 

Am ersten Tag unternahmen wir nichts anderes, als uns im Hostel einzurichten, denn der Zug erreichte unser Ziel erst am späten Mittag. Am Tag darauf besuchten wir zunächst den Olympiapark, wo wir vor allem die Schwimmhalle genauer inspizierten. Im Anschluss bekamen wir eine Führung durchs BMW-Museum, welches in unmittelbarer Nähe liegt. Am Nachmittag desselben Tages flitzten wir mit Hilfe der S -& U-Bahn ins Stadtzentrum von München. Dort freuten wir uns über eine ausführliche Stadtführung. Nach deren Beendigung entschlossen wir uns, noch gemeinsam den restlichen Tag in der Stadt zu verbringen. Den Heimweg zum Hostel legten wir mit der S-Bahn zurück.

 

Der nächste Tag war genauso erlebnisreich wie der vorherige, aufgrund der Tatsache, dass wir einen weiteren Ausflug angingen: Wir untersuchten die überaus interessanten Bavaria-Filmstudios. Dort erforschten wir das Bullyversum und besuchten u.a. die Drehorte der Filme „Das Boot“, „Die unendliche Geschichte“, „Wickie und die Starken Männer“, „Sturm der Liebe“. Anschließend wanderten wir noch durch den grünen Nymphenpark oder gingen abermals in die kolossale Stadt.

 

Am letzten Tag wurden wir vom Entdeckungsfieber gepackt, das Deutsche Museum zu erkunden. Das Museum war so gigantisch, sodass wir quasi mit Wissen überflutet wurden. Daher beanspruchte dieses Unternehmen mehr als nur den Vormittag. Im Anschluss marschierten wir durch den immensen Englischengarten über eine 10km lange Strecke, um danach erschöpft endlich in eine Pizzeria zu gelangen. Die bestellten Pizzen waren groß und formidabel, sodass wir alles geben mussten, sie zu vernaschen, doch einige von uns versagten kläglich. Leider war dies schon der letzte Tag unserer Kursfahrt.

 

Am Tag unserer Abreise dem 06.04.2017 betraten wir den Zug geknickt und mutlos. Nach flottem Umstieg in Hannover kamen wir geschafft und pünktlich wieder in Gütersloh an.

 

Wir alle nahmen die Fahrt in die pittoreske Stadt, München, sehr erfreulich wahr und genossen unsere Zeit dort in vollen Zügen, auch wenn wir manchmal während der Fahrten stehen mussten.