Friedensplakatwettbewerb 2020/2021

Friedensplakatwettbewerb 2020/2021 der Lions Clubs International unter dem Motto „PEACE – Frieden durch Hilfsbereitschaft“

Wie schon in den vergangenen Jahren haben sich im August/September 2020 trotz schwieriger Zeiten rund 90 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen des Gymnasiums Verl mit viel Freude und großem Engagement an dem von den Lions Clubs International ausgelobten Friedensplakatwettbewerb zum dem Thema „PEACE – Frieden durch Hilfsbereitschaft beteiligt. Der internationale Lions-Friedensplakat-Wettbewerb für Schulen und Jugendgruppen wird von den Lions Clubs weltweit unterstützt. 

Auf Initiative des Lions Distrikts Gütersloh-Teutoburger Wald, namentlich von Herrn Dieter Aspelmeier, dem ehemaligen Schulleiter des Gymnasiums Verl und Jugendbeauftragten des Sponsorenclubs, waren Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 13 Jahren aufgefordert, ihre Träume, Ideen und Wünsche kreativ in Form und Farbe umzusetzen. Begegnung und Austausch waren dabei Programm, denn im Rahmen des Wettbewerbs konnten Schülerinnen und Schüler ihre Kunstwerke mit anderen Menschen teilen, um so gemeinsam über die Themen Zukunft und Frieden nachzudenken und ins Gespräch zu kommen. Drei Klassen des Gymnasiums Verl haben sich auf diesem Weg über 600.000 Kindern aus aller Welt angeschlossen.

Am 3. November 2020 haben die Juroren des Lions Clubs (Herr Aspelmeier) und des Gymnasiums Verl (Frau Lücht-MederHerr Dr. Priever) die diesjährigen Siegerplakate ermittelt. Die Arbeit der sechs Gewinner des lokalen Wettbewerbs wurde mit tollen Preise belohnt. Im Gymnasium Verl wurden am Freitagdem 6. November 2020die sechs Schülerinnen und Schüler mit Ihren Arbeiten vorgestellt und von der Schulleitung unter strenger Einhaltung der Abstandsregeln gewürdigt. Die beiden erst platzierten Plakate sind anschließend in die nächste Runde gekommenOriginalität, künstlerische Darbietung und Interpretation des anspruchsvollen Themas wurden noch einmal auf Länderebene gesichtet und mit attraktiven Preisen honoriert. Wir haben alle die Daumen gedrückt und es hat sich gelohnt!

Schulleiter Matthias Hermeler und UNESCO-Koordinator Carsten Krüger freuen sich über die hohe Auszeichnung.

Lutz Jacobtorweihen hat auf Deutschlandebene den 2. Platz belegt!. Wir freuen uns sehr und gratulieren Lutz an dieser Stelle herzlich. 

1. Platz 

Lutz Jacobtorweihen  

Julian Send  

 

2. Platz 

Lilly Franke 

Miya Pauline Armbruster 

 

3. Platz 

Alia Klassen 

Simon von der Maßen 

 

 

 Verl, Bielefeld, 31.01.2021 

(Pr)