Planspiel

Planspiel der Q1: „Festung Europa“

Die Sozialwissenschaftskurse der Qualifikationsphase 1 haben im Rahmen des Themengebiets „Flüchtlingskrise 2015 – Festung Europa“ ein Planspiel durchgeführt, bei dem den Schülern Rollen in der Politik zugewiesen wurden und sie dadurch in einen simulierten Alltag eines Politikers eintauchen konnten.

Das Szenario bestand daraus, dass in Verl ein kurzfristiger Gipfel zur Flüchtlingskrise stattfand und alle Länder der europäischen Union und die Presse anwesend waren. Demzufolge gab es mehrere Rollen die an Schülerinnen und Schülern vergeben wurden, darunter die Rolle der Staatsoberhäupter wichtiger Nationen oder als Mitglied der Presse.

Jedem Team wurden „Character-Sheets“ zugeteilt, auf denen Informationen zu der jeweiligen Rolle zu finden waren. Anhand dieser konnten die Schülerinnen und Schüler in einen Diskurs treten und debattieren, in der Rolle eines Politikers oder Journalisten.

Am Ende des Tages wurde nur eine Sache im Rahmen des Gipfels verabschiedet und zwar ein Wirtschaftsfonds, der den in der Flüchtlingskrise agierenden Nationen zur Hilfe kommen soll und von jedem EU-Land gespeist wird.

Evaluierend betrachtet half dieses Planspiel den Schülerinnen und Schülern den Alltag eines Politikers und die komplexen Strukturen der EU zu verstehen.