Preacher Slam

Preacher Slam – Projekt im KR-Kurs der EF:

Was hat die priesterliche Schöpfungserzählung mit mir zu tun?

Hallo liebe Leser*innen,

wir als Religionsgrundkurs der EF unter der Leitung von Frau Ritter-Zajonz haben uns in den letzten Wochen intensiv mit den biblischen Schöpfungserzählungen auseinandergesetzt. Mit den folgenden Preacher Slams haben wir diese Unterrichtsreihe nun abgeschlossen.

Ein Preacher Slam ist ein geschmückter Ausruf. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet Preacher Prediger*in. So ruft der Preacher eine Predigt aus. In einem Preacher bzw. Poetry Slam verfasst ein Redner seine Sichtweise über ein bestimmtes Thema vor einem Publikum durch verschiedene sprachliche Mittel. Beispielsweise verwendet er dabei Ironie, Humor, Sarkasmus sowie häufig auch Reime. 

Durch unsere Arbeiten haben wir versucht, die priesterliche Schöpfungserzählung in unsere neue Welt zu übertragen, und sie verständlich auf aktuelle Situation, teilweise metaphorisch, zu beziehen.

Diese Präsentationsform hat uns allen viel Freiraum geboten und der gesamte Kurs konnte sich kreativ ausleben. Wir hatten vorerst Respekt vor dieser Aufgabe und mussten viel überlegen, um die richtigen Worte zu finden. Schlussendlich sind wir aber alle stolz auf unsere eigenen, sowie die von unseren Mitschüler*innen verfassten Preacher Slams.

Wir hoffen euch gefallen unsere ausgeführten Meinungen zum Thema der biblischen Schöpfungserzählungen mit dem Schwerpunkt „Was hat das mit mir zu tun?“.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Ida Eggenwirth und Ina Rodehutskors für den KR-Kurs von Frau Ritter-Zajonz