Triathlon

Triathlon 2019 mit veränderter Radstrecke

Ähnlich wie im letzten Jahr war uns auch dieses Jahr das Glück in Bezug auf das Wetter hold und der Triathlon konnte am Donnerstag, den 13.06.2019 bei nahezu perfektem, leicht sonnigem Wetter stattfinden. Demgegenüber standen leider die zwei großen Baustellen im Bereich Sürenheider Straße und Lerchenweg, die dazu führten, dass die Fahrradstrecke noch am Morgen radikal geändert werden musste. Wir waren froh, dass wir letztendlich überhaupt eine, wenn auch wesentlich kürzere, sichere Alternativroute gefunden haben, sodass die Schülerinnen und Schüler bei ca. 23° den Wettkampf antreten konnten: 400 m im Freibad schwimmen, 5 km aufs Rad durch Sürenheide und anschließend 2,5 km um den Verler See. Nach harten Trainingseinheiten im Unterricht und in der Freizeit wurde sich alles abverlangt, um bestmögliche Zeiten zu erreichen. Beim Zieleinlauf war deutlich erkennbar, dass viele Schülerinnen und Schüler tatsächlich bis an die Schmerzgrenze gingen. Für die 1+ müssen die Jungen normalerweise eine Zeit von unter 42:50 Minuten erreichen, die Mädchen unter 47:50 Minuten. Diese Zeiten müssen nun noch auf die neuen Gegebenheiten umgerechnet werden. Nach viel Schweiß, Erschöpfung und vor allem Freude über die erbrachten Leistungen konnten die Energievorräte beim anschließenden Grillen wieder aufgefüllt werden. Während das leckere Grillgut von Herrn Pommerening zubereitet wurde, nahmen Herr Packhäuser und Herr Büteröwe die Siegerehrung vor, in der zunächst die insgesamt sehr hohe Motivation sowie die tolle Gesamtleistung aller herausgestellt wurde. Die drei besten Jungen und Mädchen der Stufe wurden zusätzlich mit Pokalen und Urkunden geehrt. Nachdem in den letzten Jahren auch ein paar Lehrerinnen und Lehrer selbst am Triathlon teilgenommen hatten, gelang dies in diesem Jahr nicht, da die Kolleginnen und Kollegen eigene Sport-Kurse zu betreuen hatten. „Die Hoffnung ist, dass wir in den kommenden Jahren auch wieder ein paar Kolleginnen und Kollegen an den Start bekommen“, wurde abschließend resümiert.
Abschließend gilt ein großes Lob und ein riesiges Dankeschön allen beteiligten Streckenposten der EF sowie allen Helfern aus dem Kollegium, die für die Sicherheit während des Wettkampfes auf der Straße bzw. im Freibad sorgten und auf die Einhaltung der richtigen Strecke achteten sowie dem Schülersanitätsteam unter der Leitung von Herrn Ordelheide und Herrn Hülsmann, welches kleinere (oder größere) Blessuren verarztete und eine Verpflegungsstation mit Getränken für die Läufer eingerichtet hatte. Ohne diese Unterstützung der Schüler und Lehrer wäre dieses Event nicht möglich. „Alle Helfer haben trotz des kurzfristigen Hin und Her bzgl. der Streckenführung ihre Sache richtig, richtig gut gemacht“, betonten Herr Packhäuser und Herr Büteröwe zum Abschluss der Veranstaltung.

Bestzeiten (seit 2015):
Jungen: Dennie Illner 34:00 (2022)
Mädchen: Marie Horstmann 40:46 (2015)

Allen Beteiligten DANKE für die Teilnahme!

Triathlon 2019 mit veränderter Radstrecke

Ähnlich wie im letzten Jahr war uns auch dieses Jahr das Glück in Bezug auf das Wetter hold und der Triathlon konnte am Donnerstag, den 13.06.2019 bei nahezu perfektem, leicht sonnigem Wetter stattfinden. Demgegenüber standen leider die zwei großen Baustellen im Bereich Sürenheider Straße und Lerchenweg, die dazu führten, dass die Fahrradstrecke noch am Morgen radikal geändert werden musste. Wir waren froh, dass wir letztendlich überhaupt eine, wenn auch wesentlich kürzere, sichere Alternativroute gefunden haben, sodass die Schülerinnen und Schüler bei ca. 23° den Wettkampf antreten konnten: 400 m im Freibad schwimmen, 5 km aufs Rad durch Sürenheide und anschließend 2,5 km um den Verler See. Nach harten Trainingseinheiten im Unterricht und in der Freizeit wurde sich alles abverlangt, um bestmögliche Zeiten zu erreichen. Beim Zieleinlauf war deutlich erkennbar, dass viele Schülerinnen und Schüler tatsächlich bis an die Schmerzgrenze gingen. Für die 1+ müssen die Jungen normalerweise eine Zeit von unter 42:50 Minuten erreichen, die Mädchen unter 47:50 Minuten. Diese Zeiten müssen nun noch auf die neuen Gegebenheiten umgerechnet werden. Nach viel Schweiß, Erschöpfung und vor allem Freude über die erbrachten Leistungen konnten die Energievorräte beim anschließenden Grillen wieder aufgefüllt werden. Während das leckere Grillgut von Herrn Pommerening zubereitet wurde, nahmen Herr Packhäuser und Herr Büteröwe die Siegerehrung vor, in der zunächst die insgesamt sehr hohe Motivation sowie die tolle Gesamtleistung aller herausgestellt wurde. Die drei besten Jungen und Mädchen der Stufe wurden zusätzlich mit Pokalen und Urkunden geehrt. Nachdem in den letzten Jahren auch ein paar Lehrerinnen und Lehrer selbst am Triathlon teilgenommen hatten, gelang dies in diesem Jahr nicht, da die Kolleginnen und Kollegen eigene Sport-Kurse zu betreuen hatten. „Die Hoffnung ist, dass wir in den kommenden Jahren auch wieder ein paar Kolleginnen und Kollegen an den Start bekommen“, wurde abschließend resümiert.
Abschließend gilt ein großes Lob und ein riesiges Dankeschön allen beteiligten Streckenposten der EF sowie allen Helfern aus dem Kollegium, die für die Sicherheit während des Wettkampfes auf der Straße bzw. im Freibad sorgten und auf die Einhaltung der richtigen Strecke achteten sowie dem Schülersanitätsteam unter der Leitung von Herrn Ordelheide und Herrn Hülsmann, welches kleinere (oder größere) Blessuren verarztete und eine Verpflegungsstation mit Getränken für die Läufer eingerichtet hatte. Ohne diese Unterstützung der Schüler und Lehrer wäre dieses Event nicht möglich. „Alle Helfer haben trotz des kurzfristigen Hin und Her bzgl. der Streckenführung ihre Sache richtig, richtig gut gemacht“, betonten Herr Packhäuser und Herr Büteröwe zum Abschluss der Veranstaltung.

Folgende Siegerzeiten wurden erreicht:

Jungen:
1. Henry Günter 26:43
2. Niklas Kirchgessner 29:46
3. Andre Westhoff 30:02

Mädchen:
1. Anna Börgerding 30:33
2. Franziska Masmeier 32:13
3. Marleen Dreier 32:59

Bestzeiten (seit 2015):
Jungen: Dennie Illner 34:00 (2022)
Mädchen: Marie Horstmann 40:46 (2015)

Allen Beteiligten DANKE für die Teilnahme!